LPG

Raumordnerisches Konzept Kyritz, Neustadt (D.), Wusterhausen/D.

Zeitraum: August 2006 bis Januar 2007
Auftraggeber: Amt Neustadt (Dosse), Stadt Kyritz, Gemeinde Wusterhausen/Dosse, Gemeinde Gumtow
Kurzbeschreibung: Nachweis des Bedarfs zur Ausweisung eines Mittelzentrums im Altkreis Kyritz im Landesentwicklungsplan Berlin-Brandenburg

-> Projektbeschreibung

Mit dem Wegfall der Grundzentrenebene im Rahmen der Überarbeitung des Landesentwicklungsplanes für Berlin und Brandenburg sahen sich die Kommunen des Altkreises Kyritz veranlasst, zur Sicherung der Daseinsvorsorge in der Region gegenüber dem Land aktiv zu werden. Aus diesem Anlass wurde die LPG Mitte 2006 mit der Erarbeitung eines Raumordnerischen Konzeptes (ROK) für den Altkreis Kyritz beauftragt. Ziel der Konzeption war es, die Notwendigkeit der Ausweisung eines Mittelzentrums im Altkreis Kyritz und das Vorhandensein tragfähiger mittelzentraler Einrichtungen und Funktionen in einem eigenständigen Mittelbereich nachzuweisen. Aus einer umfangreichen Analyse der mittelzentralen Einrichtungen und Funktionen in der Region und deren Tragfähigkeiten ging letztlich die Stadt Kyritz als geeignetes Mittelzentrum hervor. Im weiteren Verlauf wurden Kooperationspotenziale in verschiedenen Handlungsfeldern ermittelt sowie Empfehlungen zur Ausgestaltung der Kooperation in der Verantwortungsgemeinschaft gegeben, um die Tragfähigkeit des Mittelzentrums Kyritz und die Sicherung der Daseinsvorsorge im Kooperationsraum dauerhaft gewährleisten zu können.
Das ROK wurde im Frühjahr 2007 von den zuständigen Gremien der Auftraggeber beschlossen. Als Reaktion auf die Arbeitsergebnisse des ROK sowie intensive Gespräche auf Landes-, Regional- und Landkreisebene wurde das Mittelzentrum Kyritz mit dem Mittelbereich, der die Gebiete der Stadt Kyritz, des Amtes Neustadt (Dosse) und der Gemeinde Wusterhausen/Dosse sowie der Gemeinde Gumtow aus dem Landkreis Prignitz umfasst, in den Entwurf den LEP B-B aufgenommen. Damit konnte ein landkreisübergreifender Mittelbereich festgelegt werden. Die Kooperation der Auftraggeber mündete in einen Kooperationsvertrag, der ebenfalls von der LPG erstellt wurde.

-> Kurzbeschreibung