LPG

Bürgerläden-mobil in der Kleeblattregion

Zeitraum: Januar 2013 bis Juli 2013
Auftraggeber: Stadt Kyritz
Kurzbeschreibung: Konzept zur Identifizierung von geeigneten Standorten in der Kleeblattregion für den Aufbau eines Bürgerladens-mobil

-> Projektbeschreibung

 
Die demografischen Veränderungen, die Wirtschafts- und Arbeitsmarktentwicklung und die kommunalen Haushaltslagen haben dazu geführt, dass insbesondere in den Ortsteilen dünn besiedelter ländlich geprägter Regionen kaum noch Strukturen zur Gewährleistung einer bedarfsgerechten Grundversorgung vorzufinden sind. Dies hat zur Folge, dass die Menschen aus den peripher gelegenen Ortsteilen vergleichsweise lange Wege zurücklegen müssen, um die Versorgungs- und Infrastruktureinrichtungen in den Kernorten zu erreichen. Gleichzeitig wächst der Bevölkerungsanteil mit eingeschränkter Mobilität und das allgemein zugängliche Mobilitätsangebot ist hauptsächlich auf den Schülerverkehr begrenzt. Die fehlenden Versorgungsmöglichkeiten können nur mit erheblichem Aufwand durch Mobilität ausgeglichen werden und erfordern neue Ideen, um den Versorgungs- und Mobilitätsbedürfnissen der Menschen gerecht zu werden.

An diese Problemlagen knüpft der Ansatz der Bündelung und Vernetzung von Angeboten an, wie sie durch den Aufbau von Bürgerläden-mobil verfolgt werden. Ein Bürgerladen-mobil verknüpft dabei verschiedene Angebote und Dienstleistungen in einer zentralen Einrichtung. Damit stellt er einen zentralen Anlaufpunkt in der Gemeinde dar. In einem Bürgerladen-mobil werden im Unterschied zu herkömmlichen Dorf- oder Bürgerläden neben

  •  Nahversorgungsangeboten wie Lebensmitteln, Zeitungen und Gastronomie,
  •  Dienstleistungen für den Bürger (u. a. Internetarbeitsplatz, Post, Bürgermeistersprechstunde) und
  •  Informationen zu touristischen Angeboten auch
  •  Mobilitätsdienstleistungen, wie Mobilitätsberatung und -information, der Vertrieb von Fahrausweisen für das Fifty-Fifty-Taxi oder die Bestellung eines Rufbusses

angeboten.

Die LPG wurde Anfang 2013 mit der Erstellung eines Gutachtens beauftragt, welches das Ziel hat, für jede Kleeblattkommune einen geeigneten Standort für den Aufbau eines Bürgerladens-mobil darzustellen und dafür ein tragfähiges Konzept einschließlich konkreter Maßnahmenvorschläge, eines Kosten- und Finanzierungsplans und Fördermöglichkeiten für die Umsetzung zu erarbeiten.

-> Kurzbeschreibung